DE

Willkommen bei Podoby předků (d. h. Gesichter der Vorfahren), dem Laboratorium der tschechischen Fotogenealogie! Die Seite gibt es vorläufig nur im Tschechisch. Allerdings müssen Sie nicht viel davon verstehen, um Ihren Weg hier zu finden.

Die Idee ist sehr einfach: wir bringen alte Fotos zurück zu denen, die sich um sie kümmern. In den meisten Fällen ist das die Familie: die Nachkommen der Menschen von den Fotografien. Es können aber auch Leute sein, die sich einfach mit Geschichte und Genealogie beschäftigen.

Unser Fokus liegt auf den Fotografien aus dem 19. und frühen 20. Jahrhundert, Fotografien von Menschen, die in der Region der heutigen Tschechischen Republik (früher Tschechoslowakei und davor die Österreichisch-Ungarische Monarchie) lebten. Wegen der Geschichte des Landes geht es zugleich um eine Menge deutscher und slowakischer Einwohner. Infolge der späteren Auswanderungsprozesse können heute viele Nachkommen der ursprünglichen Personen an anderen Orten in Europa oder in der Welt leben.

Wir arbeiten, um unseren Kunden die Porträts von so vielen Menschen wie möglich anbieten zu können, und damit einige von ihren Vorfahren zu decken. Einige Fotos sind als Originale erhältlich (Kabinettformat, Visitformat), andere in einer elektronischen Kopie (hier ist der Preis universell, 10 € pro Foto). Unser komplettes Angebot in einer Textform finden Sie hier, ein bildlicher Beispiel ist hier zu sehen. (Es dauert ein paar Sekunden, die Seite es zu laden.) Das Angebot deckt bislang nur einen kleinen Bruchteil der vergangenen tschechischen Bevölkerung ab, und es gibt hier leider wenig Frauen, wie auch, im allgemeinen, Leute von den niedrigeren Klassen.

Das Hauptprinzip unserer Arbeit ist: Wir vermitteln alles, was wir über das betreffende Foto wissen. Nur Sie entscheiden, ob die Person diejenige ist, die Sie suchen.

Mit Fragen und Bestellungen erreichen Sie uns unter:

foto@podoby-predku.cz

NB: In Podoby předků sind auch Fotos von unserem früheren Projekt „Porträts aus Sudetenland“ eingeflossen.

Porträts aus Sudetenland

Für Jahrhunderte wurde das Grenzland heutiger Tschechischen Republik von Generationen deutscher Einwohnerschaft bevölkert. Nach Millionen Leuten, die nach dem zweiten Weltkrieg diese Landschaft verlassen mussten – wer auch immer daran Schuld hatte –, sind auf ihrer Friedhöfe bis heute Hunderttausende Grabmäler geblieben. Manche sind noch lesbar.

Nur wenige sind mit dem Wertvollsten bestückt: mit der Fotografie des Verstorbenen. Eben durch solche Fotografie wird im Gang der Jahrzehnten ein Grabstein zu einem unersetzlichen historischen Dokument, das oft die letzte sichere Verbindung des Porträts mit dem Namen bildet. Im Vergleich mit den Zahlen derzeitiger Bevölkerung stellen leider diese Fotografien heute nur ein trauriges Bruchstück dar. Alljährlich bewirkt dazu die Natur wie auch die Leute dass manche von diesen Dokumenten aus der Landschaft verschwinden.

Wir bewahren menschliche Porträts für die Zukunft und die Nachkommen.